wirksam ausbilden.

Ausbildung im Generalvikariat Köln

Menschen eine berufliche Perspektive durch eine Ausbildung oder ein Duales Studium zu ermöglichen, ist für uns als Arbeitgeber selbstverständlich. Die Personalentwicklunglegt mit Ihnen den Grundstein für Ihre berufliche Zukunft und begleitet Sie dabei von Beginn an. Wir bieten Ihnen abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben im Bereich der kirchlichen Verwaltung. Eine gute Work-Life-Balance und Wertschätzung im Job sind für uns dabei genauso wichtig wie viel Freude bei der Arbeit.

Das Erzbischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Verwaltung des Erzbischofs von Köln. Wir leisten mit 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 30 Auszubildenden die Finanz-, Bau- und Personalverwaltung des Erzbistums Köln und sind Servicestelle für Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen.

Darüber hinaus erarbeiten wir Konzepte für die Seelsorge an den unterschiedlichsten Zielgruppen (Jugend, Frauen, Männer, behinderte Menschen, fremdsprachige Katholiken u.v.a.). Schulverwaltung, Erwachsenenbildung sowie verschiedene interne Dienstleistungen runden die vielseitigen Aufgabengebiete ab.

Link: Weitere Informationen zum Erzbistum Köln

 

Die Ausbildung unserer Nachwuchskräfte bedeutet uns eine besondere Verpflichtung und Verantwortung. Das große Aufgabenspektrum des Generalvikariats ermöglicht eine Ausbildung mit vielen verschiedenen Facetten.

Das Erzbistum Köln wurde 2012, 2014, 2016 und 2017 von der IHK Köln für seine besonderen Leistungen in der Berufsausbildung besonders ausgezeichnet.

Wie bei allen neuen Auszubildenden steigt natürlich auch bei Ihnen die Aufregung vor dem ersten Ausbildungstag bis ins Unermessliche.
Viele Fragen schwirren Ihnen durch den Kopf und die Knie sind bestimmt auch etwas weicher als sonst....

Genau aus diesem Grund führt die Personalentwicklung seit einigen Jahren einen besonders gestalteten Einführungstag für unsere Auszubildenden durch.

Nach einer lockeren Kennenlernrunde erhalten Sie von der Ausbildungsleiterin zahlreiche Informationen rund um die Ausbildung im Generalvikariat.

Kurz vor Mittag lernen Sie dann Ihre/n erste/n Ausbilder/in kennen, mit der/dem Sie dann Ihrer ersten Ausbildungsstation einen kurzen Besuch abstatten. Nach einer gemeinsamen Stärkung brechen wir dann am Nachmittag entweder in schwindelerregende Höhen auf die Dächer des Kölner Doms, zu einer interessanten Besichtigung des Domradio oder einer Stadtführung „op kölsch“ auf. Der erste Ausbildungstag klingt dann gegen 16:30 Uhr so langsam aus.

An den folgenden Tagen erhalten Sie verschiedene Schulungen (z. B. Word und Excel Basics, Telefon- und Kommunikationstraining), damit Sie fit für den Start in den Büroalltag sind. 

 

Viel Spaß dabei!

Jedes Jahr in den Herbstferien treffen sich alle Auszubildenden zu einem gemeinsamen Seminartag.
Dieser bietet die Möglichkeit, sich jahrgangsübergreifend besser kennen zu lernen.

Für jeden Ausbildungsjahrgang finden außerdem folgende Seminare statt:

  • 1. Jahrgang:
    Dreitägige Fahrt in den Herbstferien des 1. Ausbildungsjahres in ein Selbstversorgerhaus mit dem Ziel des Kennenlernens innerhalb der Gruppe, und der Vermittlung von Wissen über den Arbeitgeber Kirche.
  • 2. Jahrgang:
    Zweitägige Fahrt in ein Kloster an einem Wochenende im Januar/Februar des 2. Ausbildungsjahres. Auseinandersetzung mit dem Thema „Werte und Glauben - beruflich und privat“.
  • 3. Jahrgang:
    Zweitägige Fahrt in ein Tagungshaus des Erzbistums Köln im Dezember des 3. Ausbildungsjahres zur Vorbereitung auf den Rollenwechsel vom Azubi zum Angestellten.

Gemeinsam kümmern sich engagierte Mitarbeitende aus dem Erzbischöflichen Generalvikariat, den Rendanturen und den Katholischen Jugendagenturen um unsere Auszubildenden.