Das Generalvikariat in Köln

Hauptabteilung Seelsorge

Petra Dierkes

Hauptabteilung 20 Seelsorge
Hauptabteilungsleiterin | Direktorin
F 0221 1642 1370

Die Hauptabteilung Seelsorge

Sich den Menschen zuwenden

Viele Menschen suchen Antworten auf die Frage nach dem Sinn ihres Lebens.

Wir sind überzeugt:
Die Botschaft Jesu Christi kann gerade in der heutigen Zeit dazu beitragen, dass unser Zusammenleben gelingt und sich unsere persönlichen ebenso wie die gesellschaftlichen Entwicklungen und Herausforderungen hin zu einem friedvollen und gerechten Miteinander entfalten.

Kirche wirksam mitgestalten

Wenn auch Sie mit Menschen, denen der Glaube an Jesus Christus Kraft und Orientierung gibt, die Kirche mitgestalten wollen, finden Sie bei uns Unterstützung. Wir begleiten Sie, damit die Botschaft Jesu Christi im Leben möglichst vieler Menschen relevant und wirksam wird.

Bewährtes stärken – Neues entwickeln

Sie machen sich mit uns auf den Weg und erkunden, wie Sie in Ihrer Gemeinde, Ihrem Seelsorgebereich, Ihrer Einrichtung, Ihrem Verband dem Glauben an Jesus Christus Gestalt geben wollen. Dabei kann Bewährtes gestärkt und Neues entwickelt werden.

Wir unterstützen Sie

Unsere Referentinnen und Referenten kommen zu Ihnen und stellen sich gemeinsam mit Ihnen den Fragen Herausforderungen bei Ihnen vor Ort. Wir begleiten Sie, damit Sie mit Ihrem Engagement die Kirche vor Ort zum Positiven verändern und die Menschen erreichen. Fragen Sie uns.

Wirkungsfelder zu zentralen Themen

Wir haben zentrale Themenbereiche herausgearbeitet, von denen wir glauben, dass sie dem Anspruch des Evangeliums und den heutigen Herausforderungen entsprechen - unsere Wirkungsfelder.

  • Orte und Formen des Glaubens gestalten
  • Für soziale Gerechtigkeit eintreten
  • Engagement fördern
  • Zeichen der Zeit sehen und deuten
  • Digitalen Wandel wahrnehmen und gestalten

Dokumente zum Download

Unser Arbeitsprozess, der uns zu den Wirkungsfeldern geführt hat, ist hier dokumentiert. > Abschlussbericht (PDF)
Dabei lassen wir uns von diesen theologischen Gedanken leiten. (Link PDF Theologische Leitlinien)

Auf Ihre Fragen Anregungen und Wünsche freuen wir uns. Kommen Sie gerne auf uns zu!

Petra Dierkes

Hauptabteilung 20 Seelsorge
Hauptabteilungsleiterin | Direktorin
F 0221 1642 1370

Birgit Altmeyer

Hauptabteilung Seelsorge
Referentin
F 0221 1642 1376

Orte und Formen des Glaubens gestalten

Damit Glaube sich entfalten kann, brauchen Menschen Orte, Formen und Gelegenheiten, wo sie einander und Gott begegnen und ihren Glauben teilen können. Wir denken dabei nicht nur an traditionelle Räume wie Kirchen und Pfarrheime. Orte des Glaubens suchen und finden wir überall, wo Himmel und Erde einander berühren, wo Gott im Leben der Menschen bedeutsam werden kann.

Für soziale Gerechtigkeit eintreten

Viele Menschen sind aus wirtschaftlichen, gesundheitlichen, lebensgeschichtlichen oder sozialen Gründen von der Teilhabe an den gesellschaftlichen Möglichkeiten ausgeschlossen. Wir sind überzeugt, dass die frohe Botschaft allen Menschen gilt und das verheißene Leben in Fülle und die Gerechtigkeit Gottes bereits in dieser Welt zur Wirkung kommen sollen. Wir möchten Sie unterstützen, Gottes Barmherzigkeit und Gerechtigkeit ein Gesicht zu verleihen.  

Engagement fördern – Kirche mitgestalten

Zukünftig werden engagierte Christinnen und Christen in der Kirche eine immer größere Rolle spielen. Haupt- und Ehrenamtliche werden einander ergänzen und das Leben und die Verantwortung in den Gemeinden gemeinsam tragen. In vielfältiger Weise und an vielen Orten nehmen ehrenamtlich Engagierte schon heute ihre Berufung wahr und gestalten die Kirche mit. Das wollen wir weiterhin unterstützen und an vielen neuen Orten fördern.

Gesellschaftliche Strömungen und Trends

Wir beschäftigen uns darüber hinaus in zwei Wirkungsfeldern mit aktuellen Strömungen, Trends und Veränderungen, die unsere Gesellschaft und damit auch die Kirche prägen und herausfordern. Das Wissen aus den beiden Wirkungsfeldern Zeichen der Zeit sehen und deuten und Digitalen Wandel wahrnehmen und gestalten fließt in unsere Arbeit ein.