Teamberatung

Teamberatung soll Teamentwicklung und Zusammenarbeit in territorialer und kategorialer Seelsorge, an erzbischöflichen Schulen und anderen kirchlichen Einrichtungen fördern.

Die Teamberatung nimmt dabei die berufliche Rolle, die Beziehung zu Menschen im Arbeitsbereich, die Institutionellen Vorgaben, die eigene Personen und das Zusammenspiel im Team in den Blick.

Die Teamberatung ist ein wichtiger Bestandteil, die Arbeitsfähigkeit und die Arbeitskonzeption eines Teams zu reflektieren und zu klären. Sie dient zur Sicherung und Verbesserung der gemeinsamen Arbeit.

Teamberatung steht in der Spannung zwischen den diözesanen Rahmenbedingungen und Vorgaben für den jeweiligen Verantwortungsbereich des Teams einerseits und den Beratungsanliegen des Teams andererseits. Konkreter Niederschlag findet dies in der Verbindlichkeit des Dreieckskontraktes, d.h. die Rahmenbedingungen der Teamberatung sowie Zielsetzung, Themenfelder und Zeitpunkt / Form der Auswertung des Beratungsprozesses werden von drei beteiligten Kontraktpartnern schriftlich festgelegt: Dem Berater, dem Team und einem Vertreter der zuständigen Leitungsebene.