Tabellarischer Lebenslauf

4. Mai 1967:  geboren in Selters/Westerwald

18. Juni 1993: Priesterweihe

von 1993-1996: Kaplan an St. Marien und St. Barbara in Neuss

15. November 1996: Ernennung zum Erzbischöflichen Kaplan und Geheimsekretär; Ernennung zum Rector Ecclesiae des Seniorenhauses St. Maria, Köln

2002: Promotion zum Dr. theol. an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Augsburg

1. Januar 2004: Ernennung zum Stellvertretenden Generalvikar

1. Juni 2004: Ernennung zum Generalvikar des Erzbischofs von Köln

seit 25. Juli 2004: Residierender Domkapitular am Kölner Dom

seit 17. November 2004: Päpstlicher Ehrenprälat

seit 2009: Ehrendomherr des Domkapitels von Schweidnitz/Polen

25. März 2012:  Weihe zum Weihbischof in Köln und Titularbischof von Frigento

Beauftragungen

  • Beauftragt für den Pastoralbezirk Nord
  • Bischofsvikar für die Internationale Katholische Seelsorge und die Orden im Erzbistum Köln

Weihbischof Schwaderlapp stellt sich vor