Start Kontakt Stellenbörse Sitemap

Dr. Klaus Dick - Emeritierter Weihbischof

Dr. Klaus Dick war von 1975 bis 2003 Weihbischof in Köln. Dick wurde am 27. Februar 1928 in Köln-Ehrenfeld geboren und am 24. Februar 1953 zum Priester geweiht. Er war Direktor des Collegium Albertinum in Bonn und dort auch Studentenpfarrer. In den siebziger Jahren war er Pfarrer in Bonn und Wuppertal. Am 19. Mai 1975 wurde Dick durch Josef Kardinal Höffner zum Weihbischof in Köln geweiht. Er war für den Pastoralbezirk Ost des Erzbistum Köln zuständig. Darüber hinaus war er Mitglied der der Kommission für die Weiterbildung der Priester, Diakone, Pastoral- und Gemeindereferenten und Vorsitzender der Ökumenischen Bistums-kommission. Erzbischof Joseph Kardinal Höffner ernannte ihn 1978 zum Domdechanten. Nach Vollendung des 75. Lebensjahres nahm Papst Johannes Paul II. seinen Rücktritt als Weihbischof an.

Lebenslauf

27. Februar 1928 geboren in Köln-Ehrenfeld


Studium in Bonn, München, Bensberg


24. Februar 1953 Priesterweihe in Köln


1953 Übernahme verschiedener seelsorglicher Aufgaben, zuletzt Pfarrer in Wuppertal


1958 Promotion zum Dr. theol.


19. Mai 1975 Bischofsweihe, Titularbischof von Guzabeta und Weihbischof in Köln


vom Amt des Weihbischofs in Köln entpflichtet zum 27. Februar 2003


1978-2003 Domdechant am Kölner Dom

 
Bundesseelsorger des Malteser-Hilfsdienstes

Pressekontakt

Erzbistum Köln
Newsdesk
Kardinal-Frings-Str. 1-3 50668 Köln T 0221 1642 3909 F 0221 1642 3990 newsdesk@erzbistum-koeln.de