Start Kontakt Sitemap

Gemeindeleben im Erzbistum Köln

 

Kreisdekanat Rhein-Kreis-Neuss Kreisdekanat Rhein-Erft-Kreis Stadtdekanat Köln Kreisdekanat Kreis Euskirchen Kreisdekanat Rhein-Sieg-Kreis Kreisdekanat Rhein-Sieg-Kreis Stadtdekanat Bonn Kreisdekanat Altenkirchen Kreisdekanat Oberbergischer Kreis Kreisdekanat Rheinisch-Bergischer Kreis Stadtdekanat Leverkusen Kreisdekanat Mettmann Stadtdekanat Solingen Stadtdekanat Remscheid Stadtdekanat Wuppertal Stadtdekanat Düsseldorf

Von St. Anna in Düsseldorf bis St. Willibrord in Bedburg: 180 Seelsorgebereiche mit knapp 530 Pfarreien gibt es im Erzbistum Köln. Etwa 800 Kirchen und rund 400 Filialkirchen und Kapellen gibt es im Erzbistum Köln. Davon stehen etwa 600 unter Denkmalschutz. Das größte Dekanat ist Köln mit 381.900 Katholiken, die wenigsten Katholiken leben im Dekanat Altenkirchen mit 15.800 Gläubigen.

 

Dekanate, die eine oder mehrere Kirchengemeinden auf dem Gebiet einer kreisfreien Stadt umfassen, tragen die Bezeichnung Stadtdekanat. Dekanate, die eine oder mehrere Kirchengemeinden auf dem Gebiet eines Kreises umfassen, tragen die Bezeichnung Kreisdekanat. Jedem Dekanat steht jeweils ein Stadt- bzw. Kreisdechant vor.

 

Die 15 Dekanate des Erzbistums sind in drei Pastoralbezirke aufgeteilt (je gerundete Katholikenzahl in Klammern):

Pastoralbezirk Nord

  • Düsseldorf (186.300),
  • Mettmann (167.500),
  • Oberbergischer Kreis (81.800),
  • Remscheid (25.300),
  • Rhein-Kreis Neuss (166.600),
  • Solingen (41.000),
  • Wuppertal (74.800).

Pastoralbezirk Mitte

  • Köln (381.900),
  • Leverkusen (60.900),
  • Rhein-Erft-Kreis (225.000).

Pastoralbezirk Süd

  • Altenkirchen (15.800),
  • Bonn (115.700)
  • Euskirchen (68.800),
  • Rheinisch-Bergischer Kreis (107.600),
  • Rhein-Sieg-Kreis (276.100).

(Stand: 31.12.2016)

 

Finden Sie mit dem Pfarreifinder in der rechten Spalte einfach heraus, zu welcher Gemeinde Sie gehören.

 

Pfarrei-Schaufenster