Bergisch Gladbach - Thomas-Morus-Akademie - Akademietagung "Verstörte Stadt: Citykirchenarbeit zwischen Orientierung und Unterbrechung"

1. November 2018 12:00 - 3. November 2018 18:00

Städte sind Orte von Lebendigkeit und Dynamik, voller Tatendrang und Innovation, Offenheit und Flexibilität. In der Stadt tobt das Leben und die Menschen in ihr genießen die Vielfalt der Angebote und die Freiheit der Lebensentwürfe. Städte erscheinen aber vielfach auch als chaotische Räume: Unübersichtliche Strukturen, chaotische Verkehrsströme und Verkehrsinfarkt, ungeordnete Zuständigkeiten auf den unterschiedliche Ebenen, Wohnen zwischen Einfamilienhaus und Hochhaus, Leben zwischen wohlsituierten Vierteln und prekären Verhältnissen …

In den Innenstädten ist das Leben noch einmal verdichtet. Daraus entsteht oftmals eine neue Energie, die es in den „geordneten Verhältnissen“ auf dem Land selten gibt. In diesem Umfeld hat Citykirchenarbeit ihren Platz, nimmt aktiv teil am Leben in der Stadt, gibt den Menschen einerseits Orientierung in einer als unübersichtlich wahrgenommenen Stadt, andererseits unterbricht sie mit ihren Angeboten gängige Klischees und Erwartungen.

  • Wie reagieren Stadtplanung und kirchliche Angebote auf diese Situation?
  • Wie kann Citykirchenarbeit oder Citypastoral angesichts dieser Bandbreite an Erwartungen ihr eigenes Profil entwickeln und schärfen?
  • Gehört die Verstörung zu den Aufgaben von Citykirchenarbeit?
  • Macht Verstörung Sinn?

Zu einer Auseinandersetzung mit diesem Thema und einer Diskussion dieser Fragen sind Interessierte und Mitarbeitende in der Citykirchenarbeit herzlich eingeladen.

 

Anmedlung und weitere Information:

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53 | 51429 Bergisch Gladbach
Telefon 02204 40 84 72
Telefax 02204 40 84 20
E-Mail: akademie@tma-bensberg.de 
 
Veranstaltungsort:
Düsseldorf

Veranstalter: Netzwerk Citykirchenprojekte und Thomas-Morus-Akademie Bensberg